BlogHotel.orgAccueil | Créer un blog | Imprimer la page Imprimer | Blog hasard Au hasard | Chercher des blogs Rechercher | Entrer dans le chat du blog Chat | | Jeux Jeux | Adminitration et édition du Blog Manager



A Propos

We provide high quality laptop batteries and adapter with low price, Brand new replacement batteries for laptop, lowest price and full 1 year warranty!

Articles
Acer um09g41 Battery
Akku Lenovo Ideapad y460g

Menu
Accueil
Mon Profil
Galerie
Archives
RSS Feed
Me Contacter

Amis

Liens


Article 2 sur 2361
Précédent | Suivant
20/10/2017 - Akku Lenovo Ideapad y460g

Das Gehäuse des Surface Book ist aus einer besonders leichten Magnesium-Legierung. Dadurch bringt das Notebook nur 1,5 Kilogramm auf die Waage. Das Surface Book kann aber auch in ein Tablet verwandelt werden. Das Display lässt sich mit einem Tasten-Klick von der Tastatur trennen und separat als Tablet mit leicht verminderter Leistung nutzen. Zur Verbindung mit der Außenwelt gibt es zwei USB-3.0-Anschlüsse, einen Mini-Display-Port und einen Steckplatz für SD-Karten. Die Tastatur hat eine Hintergrundbeleuchtung. Ihre Tastenbeschriftung (dunkelgrau auf hellgrau) ist bei ungünstigen Lichtverhältnissen nur schwer zu erkennen. Während der 2-in-1-Rechner auf eine Akku-Laufzeit von gut zwölf Stunden kommt, schafft das Display solo etwa drei Stunden. Display und Tastatur sind über ein Scharnier verbunden, das einem Buchrücken nachempfunden ist und sich beim Öffnen wie eine Ziehharmonika zusammenschiebt. Während der Arbeit bietet es dem Display den nötigen Halt. In geschlossenem Zustand bleibt allerdings an der verbundenen Seite eine Lücke zwischen Tastatur und Display.

Der 13,5 Zoll große Bildschirm bietet eine Auflösung von rund 3000 mal 2000 Pixel. Damit sei es noch schärfer als das Retina-Display von Apples Macbook Pro (2880 mal 1800 Pixel), sagt Microsoft-Manager Oliver Gürtler. Tatsächlich hinterlässt das Display im Test mit seinem hohen Kontrast (1700:1) und dem breiten Farbspektrum (sRGB) einen guten Eindruck.Ohne Tastatur wiegt das Display rund 700 Gramm und lässt sich damit gut als Tablet nutzen, auch wenn die Größe für manchen Nutzer gewöhnungsbedürftig sein könnte. Alternativ zum Finger lässt sich das Surface Book mit dem drucksensitiven Stift bedienen, der beiliegt. Er verfügt über 1024 Druckpunkte, so dass auch Künstler filigran mit dem Stift zeichnen können. Auf Wunsch vieler Nutzer habe Microsoft den Stift mit einem virtuellen Radiergummi ausgestattet, sagt Gürtler.

Mit dem Stift lassen sich auch Anwendungen wie Office öffnen. Unter dem neuen Browser Edge, dem Nachfolger des Internet Explorer, kann der Nutzer damit Textstellen oder Komponenten in Webseiten markieren, Notizen anfügen und anschließend die Seite per Messenger oder E-Mail verschicken. Nach Gebrauch lässt sich der Stift per Magnethaltung an der Seite des Books fixieren. Das Surface Book soll aber vor allem herausstreichen, wie vielseitig sich das neue Windows 10 nutzen lässt. Das Betriebssystem ist in der Pro-Version installiert und unterstützt alle normalen Desktop-Anwendungen. Ein vollständiges Office-Paket ist nicht vorinstalliert. Als Schreibprogramm steht das Wordpad zur Verfügung, als sogenanntes Scratchbook kann Microsofts digitaler Notizblock OneNote genutzt werden. In Sachen Produktivität soll künftig die digitale Assistentin Cortana Maßstäbe setzen. Sie sucht auch auf Sprachbefehl nach Inhalten auf dem Computer oder im Web.

In früheren Tests festgestellte Fehler wie Bildschirmflackern oder Abstürze ließen sich mit dem Testgerät nicht mehr nachvollziehen. Lediglich einige Hänger der Assistentin Cortana und der Messenger-App kamen anfangs vor, verschwanden dann aber. "heise online" berichtet über einen unverhältnismäßig hohen Stromverbrauch im Stand-by-Modus.Je nach Ausstattung kostet das Surface Book zwischen 1649 und 2919 Euro. Das Topmodell unter den vier Geräten ist mit einem Intel-Chip Core i7 der Skylake-Reihe ausgestattet, ab 256 Gigabyte (GB) Speicher gibt es einen nicht näher bezeichneten Geforce-Grafikchip von Nvidia dazu. Zumindest für einfachere 3D-Spiele sollte er genug Kraft haben. Maximal 16 GB Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte Festspeicher sind möglich. Ein Modell mit 1 Terabyte Speicher ist, anders als in den USA, hierzulande zunächst nicht verfügbar. Das Surface Book ist ab Donnerstag (18. Februar) in Deutschland im Handel.

Dort zum Bereich "Hardware und Sound" wechseln und dann das Modul "Energie-Optionen" öffnen. Hier folgt ein Klick auf den Link "Energiesparplan-Einstellungen ändern". Dann ändert man dort die "erweiterten Einstellungen". In der daraufhin sichtbaren Liste findet sich unter anderem auch ein Bereich namens "Bildschirm", den man aufklappt. Darin die Option "Adaptive Helligkeit aktivieren" bearbeiten, jeweils getrennt für den Akku- und den Netz-Betrieb.Lyon (dpa/tmn) - Bandai Namco schickt den Videospiel-Veteranen Pac-Man nach dem Smartphone nun auch auf die Playstation 4, die Xbox One und den PC. Bis zu vier Spieler können gemeinsam im lokalen Multiplayermodus spielen oder allein Pac-Dots und Power Pellets verspeisen. "Pac-Man 256" gibt es als Download über das Playstation Network, den Xbox Games Store oder via Steam und kostet rund fünf Euro.Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mit der neuen Erweiterung "Contraptions Workshop" für "Fallout 4" können Spieler ihre Siedlungen im Ödland nun um Maschinen erweitern. Im Angebot sind Sortiermaschinen, Baumaschinen oder Kombiniermaschinen, die für kleine Aufgaben programmiert werden können. Dazu gibt es Förderbänder, Gerüste oder auch Kugelbahnsätze und Aufzüge zum Bau komplexer Gerätschaften. Die Erweiterung kostet als Download für Xbox One, PC und Playstation 4 rund fünf Euro, im Saisonpass ist sie inklusive.

München (dpa/tmn) - USB-Typ-C ist bei immer mehr Smartphones und Notebooks der USB-Anschluss der Wahl. Damit es auch unterwegs Strom gibt, hat Belkin einen neuen Stromadapter für den 12-Volt-Anschluss im Auto. Zusammen mit dem mitgelieferten 1,2 Meter langen USB-C zu USB-C-Kabel kann mit 5 und 9 Volt sowie maximal 27 Watt Ausgangsleistung geladen werden. Datentransfer funktioniert maximal mit USB-2.0-Geschwindigkeit. Das Belkin USB-C Kfz Ladegerät kostet rund 50 Euro.Immer mehr Autos und überfüllte Straßen in deutschen Städten haben dazu geführt, dass der Fahrradmarkt seit Jahren boomt. Und immer mehr Verkehrsteilnehmer lassen sich dabei elektrisch unterstützen. Der Verkauf von E-Bikes und Pedelecs steigt kontinuierlich. Die Stiftung Warentest hat für die Juli-Ausgabe ihres Magazins Test 15 Pedelecs getestet, also Räder, die bis zu einem Tempo von 25 km/h von einem Elektromotor unterstützt werden. Die Ergebnisse sind ernüchternd: Fünf Pedelecs wurden mit der Note "mangelhaft" bewertet, drei weitere sind lediglich "Befriedigend".

Unter den mangelhaften Rädern befinden sich die beiden billigsten Bikes von Aldi (900 Euro) und Fischer (1200 Euro). Sie wiesen zum Teil eklatante Mängel auf. Bei beiden brach die Sattelstütze bzw. die Sattelklemmung. Passiert das während der Fahrt, könnte sich der Radler schwer verletzen. Bei Aldis Pedelec reichte die Bremswirkung zudem nicht für das zulässige Gesamtgewicht, die elektrische Reichweite ist mit 47 Kilometern unterdurchschnittlich.Bereits ab 200 Euro gibt es bei Aldi, Lidl und Co. Fahrräder. In Tests schneiden sie aber meist desaströs ab. Worauf Sie achten sollten. Fragen und Antworten von Felix Reek mehr ... Ebenfalls mit "mangelhaft" bewertet wurden drei teurere Räder. Beim Kettler Traveller E Tour FL für 2550 Euro brach die Sattelklemme, die Pedelecs von Stevens und Pegasus bremsten so schlecht, dass die Tester die Bikes nicht empfehlen können.Der Testsieger bei Stiftung Warentest ist am teuersten. Das Flyer B8.1 (3300 Euro) ist eines von sieben Pedelecs mit der Wertung "gut". Es ist komfortabel und fährt am besten, auch wenn der Akku schon leer ist. Zudem lässt es sich als einziges Rad einfach einstellen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet Stiftung Warentest zufolge das Decathlon/Riverside City Nexus (1800 Euro). Es ist "hochwertig und gut ausgerüstet", schreiben die Tester.

Schwächen zeigten fast alle Räder am Berg. Beim Zurückschalten sorgten die Nabenschaltungen für Probleme: Unter Last schalteten sie nicht.Besondere Rätsel gaben den Testern die Räder von Kalkhoff und Raleigh auf. Obwohl sie vom gleichen Anbieter stammen (Derby Dycles) und den gleichen Rahmen, Antrieb und Reifen besitzen, ist die Fahrstabilität unterschiedlich.Zufrieden ist Stiftung Warentest zumindest mit den Ladezeiten. Sie liegen zwischen drei und fünf Stunden. Das reicht zwar nicht für ein schnelles Aufladen zwischendurch, aber zumindest für einen problemlosen Ladevorgang über Nacht.San Francisco (dpa/tmn) - Der Buchstabe "X" im Apple-Betriebssystem OS X passte einfach nicht mehr in die Reihe: Neben iOS für iPhone und iPad, watchOS für die Apple Watch und tvOS für das Apple TV reiht sich nun das neue macOS für die Desktop-Systeme von Apple.

Was bleibt: Nach OS X Mavericks, Yosemite und El Capitan heißt das neue macOS Sierra, ebenfalls eine kalifornische Sehenswürdigkeit.Mit macOS Sierra kommt der Assistent Siri erstmals auf den Mac. Wie beim iPhone oder iPad kann man via Siri auf dem Mac Fragen stellen, Mitteilungen formulieren und versenden oder Suchen im Web anstoßen - ohne mit der Tastatur tippen zu müssen. Die Such-Ergebnisse können in andere Dokumenten mit "Drag and Drop" verschoben oder kopiert werden. Siri hilft auch, Einstellungen zu verändern oder Dateien aufzuspüren. Die Sprachassistentin versteht dabei komplexere Anfragen, wie "Zeige mir alle Tabellen, die ich vorgestern bearbeitet habe."Im Vergleich zur US-Version, die viele Wissensanfragen aus Datenbanken wie WolframAlpha direkt beantwortet, beschreitet die deutschsprachige Beta-Version des Systems aber gelegentlich Umwege und verweist auf eine Websuche. So kann die US-Version die Frage nach der Anzahl der Schafe in Neuseeland direkt beantworten. Das deutschsprachige Pendant spuckt dagegen nur eine Liste von Weblinks aus, mit der man die Antwort recherchieren kann.Von den Spracheinstellungen unabhängig funktioniert die Synchronisation von Dateien, die auf dem virtuellen Schreibtisch im Dokumentenordner abgelegt werden. Wenn der Anwender es wünscht, werden diese dann zwischen verschiedenen Rechnern abgeglichen oder auch auf den Mobilgeräten von Apple via iCloud zur Verfügung gestellt. Das ist ungemein praktisch, wenn man beispielsweise am Schreibtisch an einem iMac arbeitet und unterwegs vom MacBook, iPad oder iPhone auf diesen Datenbestand zugreifen möchte. Es gibt auch eine iCloud-App für Windows, so dass man PCs einbinden kann.

Über die Grenzen von iOS und macOS hinweg funktioniert nun eine universelle Zwischenablage. Damit können Texte, Fotos und andere Inhalte verschlüsselt zwischen iPad beziehungsweise iPhone und einem Mac in die eine oder andere Richtung via "Copy & Paste" ausgetauscht werden.Die neue Funktion "Optimized Storage" ist besonders für die Apple-Notebooks interessant, auch weil dort die SSD-Speicher in der Regel deutlich kleiner sind als früher die herkömmlichen Festplatten. Dabei werden selten genutzte Objekte in die iCloud verschoben. Außerdem macht das System smarte Vorschläge, welche großen Dateien gelöscht werden können, beispielsweise ein Video, das man bereits angeschaut hat. Damit können auf einen Schlag etliche Gigabyte auf der SSD freigeschaufelt werden.Mehr Komfort beim Entsperren des Computers gibt es für Besitzer einer Apple Watch. Sie sollen sich ab Herbst ohne Passworteingabe am Rechner anmelden können - es reicht, mit der Uhr in unmittelbarer Nähe des Computers zu sein. Dabei stellt die Smartwatch via WLAN die Verbindung zum Mac her, nicht via Bluetooth. Wenn die Apple Watch entsperrt ist, wird auch der Mac freigeschaltet. Dass er auch tatsächlich vor Ort ist, wird über eine Analyse der Laufzeiten der Funksignale ermittelt.


Laisser un Commentaire! :: Envoyer à un ami!


Blog suivant >> Signaler un abus?Haut de page
Fond écran petites annonces jeux de fille gratuit